Freitag, 5. Februar 2016

Die Hexe und ihr Zauberlehrling



Nein, nein, es liegt nicht an den merkwürdigen Tagen, die die Zweibeiner Karneval nennen.




Frauchen und ich waren schon immer 

„Die Hexe und ihr Zauberlehrling“.



Ihr fragt wie das kommt *kopf*schiefleg*



Die Hexe



Also; Frauchen war schon zeitlebens ein Scheusal. 
Als der große Pfotengott bei den Menschen die Diplomatie verteilt hat, hat Frauchen durch Abwesenheit geglänzt. 

Sie sagt immer grade raus, was sie denkt. 

Sie umschreibt auch nichts mit tausend blumigen Worten. 

Wenn sie das braune Endprodukt meint; ihr wisst schon, das was nach dem Fressi hinten wieder rauskommt… dann sagt sie rundheraus „Scheiße“. Und das aus tiefsten Herzen, als ganz klare Ansage.



Wenn sie jemanden nicht mag, dann veranstaltet Frauchen bei der Begrüßung auch nicht dieses merkwürdige Menschengetue, von wegen Bussi links und Bussi rechts. 

Die komische Menschenmarotte mit dem Hände schütteln ist dann vollkommend ausreichend.




Frauchen sagt : „Lieber eine ehrliche Hexe, als ein scheinheiliger Engel“.

Das ihre roten Haare das hexenhafte an ihr noch unterstreichen, muss ich wohl nicht noch extra bellen, oder *fragend*guck*






Der Zauberlehrling



Das bin ich und alles begann damit, das Frauchen und Herrchen mich in ihr Leben geholt haben. 

Schon am nächsten Tag habe ich Frauchen meine Vorliebe für Besen gezeigt. 
Besen sind mein Hobby *nick* Es begann mit einem kleinen, blauen, meiner Welpengröße angepassten, Exemplar. Frauchen erzählte mir zwar öfters, dieses Teil sei ein Erinnerungsstück aus Italien, aber das beeindruckte mich nicht.



früh übt sich



In den ersten Wochen musste ich ja viel lernen…. Wie ich mich in der Menschenwelt zu benehmen habe und so *Augen*verdreh*


Frauchen sagte oft, ich sei ein sehr eifriger Schüler. 
Als ich größer wurde, war ich ein strebsamer Lehrling und ich zauberte Frauchen oft ein Lächeln auf ihr Gesicht. 

Natürlich blieb ich meinem Hobby, dem Besensammeln, treu.

 "Walle! Walle! Manche Strecke..."


Somit war dann alles klar; die Hexe hatte einen Zauberlehrling.




Inzwischen bin ich erwachsen und rückblickend frage ich mich oft, wer wen was gelehrt hat.
*was für ein tiefschürfender Satz*


 Ja, auch wir Hunde können Lehrmeister sein und manchmal bin auch ich eine kleine Hexe. 




















~