Montag, 11. April 2016

Die Eigentumsrechte des Hundes




Angeregt durch mein Geständnis, dass ich ein Pflanzenjunkie bin, möchte ich heute aufzeigen, wie viel ich mit der Hilfe meiner Sucht, des Gartens und meines Hundes über das sogenannte "Eigentumsrecht" gelernt habe…



Von Ordnung und Unordnung


Shila zog als Welpe bei uns ein und damit begann vor über drei Jahren mein Lernprozess.

So wusste ich bisher eigentlich nie so genau, wie viele Pflanzenschildchen ich im Garten verteilt hatte. Eigentlich wollte ich ja auch noch nach Monaten wissen, welche Staude ich irgendwo gesetzt hatte. Wenn man, so wie ich, dann mehrmals angeknabberte Schildchen wieder den richtigen Pflanzen zuordnen muss, dann lernt man sowohl den Namen, als auch den genauen Standort sehr schnell.

Sehr schnell lernte ich auch, dass viel zu viele (scheinbar unnütze) Blumentöpfe im Garten standen oder rumlagen. 

Auch den Bestand an Gießkannen, Handschaufeln, Handschuhen und Blumenspritzen kannte ich nach wenigen Tagen sehr genau. 

Sehr schnell merkte ich dann; Bestandswissen sei Dank, auch den Verlust der hilfreichen Utensilien.


Und Verluste gab es am Anfang viele. 

Geschredderte Blumentöpfe, Gießkannen mit Loch oder Handschuhe ohne Finger sind schließlich nicht wirklich nütze. 
Aufgrund meiner schnellen Auffassungsgabe konnte ich dann aber mein Ordnungssystem ändern und lagerte meine Gartendinge so, dass diese für Shila nicht mehr erreichbar waren.

Ich lernte also sehr schnell: Shilas Vorstellungen von Ordnung und Unordnung sind etwas anders als meine.

Man könnte auch sagen, Shila hat direkt nach ihrem Einzug einfach nur die Eigentumsrechte eines Hundes verdeutlicht.



Die Eigentumsrechte des Hundes


1. Wenn es mir gefällt, gehört es mir.

2. Ist es in meiner Schnauze, gehört es mir.

3. Kann ich es dir wegnehmen, gehört es mir.

4. Wenn ich es vor langer Zeit mal hatte, gehört es mir.

5. Wenn es mir gehört, sollte es niemals so aussehen, als gehöre es dir.

6. Wenn ich etwas in Stücke zerkaut habe, gehören alle Teile mir.

7. Wenn es so aussieht, als gehöre es mir, gehört es mir.

8. Wenn ich es zuerst gesehen habe, gehört es mir.

9. Wenn du mit etwas spielst und legst es auf den Boden, gehört es automatisch mir.

10. Ist es kaputt, gehört es DIR !!!

(Verfasser unbekannt)