Dienstag, 12. Dezember 2017

Deutscher Obedience Champion (VDH)




Ich bin unsagbar stolz und glücklich.


Mein Zauberlehrling;


Shila vom Mohr-Hof


wurde mit dem Titel


„Deutscher Obedience Champion (VDH)“


ausgezeichnet.

 



Das ist kein Ausstellungstitel, sondern ein Arbeitstitel aus dem Hundesport Obedience.



Zitat aus der Prüfungsordnung:

„… Der Titel wird an Rassehunde verliehen, wenn diese in drei termingeschützten Prüfungen die Wertnote "vorzüglich" unter 2 verschiedenen Leistungsrichtern erworben haben. Zwischen der ersten und letzten Anwartschaft muss ein zeitlicher Mindestzwischenraum von 12 Monaten und einem Tag liegen. …“



Den Grundstein dafür hatten wir bereits mit unserem ersten „vorzüglich“ in der Klasse 3 im letzten Jahr gelegt.

Auch in diesem Jahr geht nun ein aufregendes, anstrengendes und doch ausgesprochen schönes Hundesportjahr für uns zu Ende.

Ich kann voller Stolz auf die vergangenen Monate und auf fünf bestandene Prüfungen in der Königsklasse des Obedience, Klasse 3, zurückschauen.

Von fünf Starts haben wir zweimal die Wertnote „Gut“ erhalten und dreimal die Wertnote „Vorzüglich“. 
Viermal waren wir Klassensieger.

Für diese Leistung haben wir viel trainiert und so manches Mal habe ich mir die Haare gerauft.


Bereits im Oktober wurden Shila und ich für unsere Mühe belohnt, wusste ich doch, dass wir etwas ganz besonderes geschafft hatten. Inzwischen haben wir auch die Urkunde dazu erhalten.



Mein Zauberlehrling, mein Knallfrosch, meine Rumpelelfe, mein Motzi… ich bin so stolz auf diesen Hund.

 
Ihr kann ich es täglich zeigen und sie knuddeln, bei anderen Menschen möchte ich heute einmal „Danke“ sagen;


Danke 

 
ich danke dem Züchter von Shila, Rottweiler Vom Mohr Hof - Uwe Gerlach, dass er uns diesen Hund anvertraut hat.


Ich danke Sabine Wittfeld, Eva Hampe und Shauna Wenzel, sowie Clara-Ffion Wenzel (Reihenfolge ist keine Wertung, sondern in dieser Reihenfolge durfte ich euch kennenlernen) für das lehrreiche Training mit euch zuzüglich den vielen wertvollen Tipps.


Ich danke den Leistungsrichtern und den Stewards, die das Rottweiler-Hexen-Team fair gerichtet, bzw. sicher durch die Prüfungen geführt haben.


Ich bin dankbar für die fairen und sympathischen Hundeführer die ich in diesem Jahr kennenlernen durfte.
Ich bin dankbar für die liebenswerten Hundeführer, die ich wiedersehen durfte.




Jetzt zum wesentlichsten Teil;

ich danke dem wichtigsten Menschen in meinem Leben; meinem Mann Reiner – mein ObiBär.


Ohne deine Unterstützung wären Shila und ich nicht so erfolgreich. 
Du verzichtest in deiner Freizeit auf deine Passion, du opferst deinen Urlaub für uns. 
Du fährst uns zu Trainingsstunden, zu Seminaren und zu Prüfungen. 
Du bist von uns beiden der ruhende Pol; mit der Gelassenheit des Dalai Lama erträgst du meine Prüfungsnervosität. 
Du tröstest mich, wenn es nicht gut läuft. 
Du freust dich mit mir, wenn ich mit Shila einen tollen Lauf hatte. 
Du gibst der Hexe in mir den Besen zum fliegen und fängst mich auf, wenn ich vom selbigen runterfalle. 

Ich liebe dich.





Birgit









~